Agentur für Drehbuch und Regie
Mehr als Storytelling

Marie Haas

Ich bin tatsächlich Berlinerin, obwohl das immer alle überrascht, als würde es in dieser Stadt keine echten Berliner geben. Aber es gibt sie, und ich bin eine davon. Seit 2015 arbeite ich als freie Autorin und Inspiration für Geschichten finde ich in Berlin natürlich an jeder Ecke – einmal mit der U 7 von Rathaus Spandau bis Rudow und fertig ist die Dramedy.

Da ich lange im Bereich (Film-)PR gearbeitet habe, z. B. für das ZDF, betrachte ich Stoffe immer auch von außen. Ich bin kreativer Kopf, aber auch Projektmanagerin und Marketing-Denkerin, lege viel Wert auf Details und komplexe Figuren – sehe aber auch immer das große Ganze. Was ist das Thema, worum geht es wirklich? Als Autorin interessiert mich, wie Menschen mit dem Leben umgehen, in das sie geworfen sind, also die Tragikomik des wahren Lebens. Mein Anspruch ist es, auch schwere Themen unterhaltsam zu erzählen. Wie Comedy funktioniert, habe ich unter anderem 2019 in der Masterclass Comedy-Serie des EPI mit Ralf Husmann gelernt.


Ich schreibe gerne allein, aber auch im Team. 2018 habe ich im „Writers’ Room: Lab“ des Bayerischen Filmzentrums das erste Mal mit anderen Autoren zusammen Serien-Stoffe entwickelt. Ich kämpfe für Ideen, aber es müssen nicht meine sein, da bin ich zu sehr Waage, um Ego-Schmerzen zu bekommen.

Marie Haas lebt und arbeitet in Berlin.

Ihre Lieblingsfilme sind:
DUNE | LUCKY | ELLE | WILD | ARRIVAL | BRIDESMAIDS | THE BIG LEBOWSKI

Ihre Lieblingsserien sind:
SHARO OBJECTS | THE OUTSIDER | PATRICK MELROSE | EUPHORIA | SOPRANOS | BREAKING BAD

zurück zur Galerie